21.11.2018

.: Therme Erding - HKS sorgt für reibungslosen Zutritt in einer der größten Thermen Europas

Die Therme Erding gilt mit einer Gesamtfläche von 185.000 m², mehr als 30 Becken, 34 Saunen und einer Besucherzahl von jährlich 1,8 Mio. Gästen, als eine der größten Thermen Europas.

Die Therme Erding gilt mit einer Gesamtfläche von 185.000 m², mehr als 30 Becken, 34 Saunen und einer Besucherzahl von jährlich 1,8 Mio. Gästen, als eine der größten Thermen Europas.

Um den hohen Besucherzahlen der Thermenwelt gerecht zu werden, ist ein zuverlässiges und leistungsstarkes Zutritts- und Abrechnungssystem erforderlich, das den Anforderungen sowohl im Ticketing als auch bei der Zutrittskontrolle gerecht wird. Das HKS System ist genau hierauf ausgelegt: schnelle und effiziente Abrechnungs- und Zutrittsprozesse verringern Wartezeiten und entlasten das Personal.

Im November startete die Therme Erding nun mit dem HKS Kassen- und Zutrittssystem neu durch. Neben 29 Kassen beinhaltet das System der Therme die Ansteuerung von ca. 20 Terminals, der Zutrittskontrolle sowie Schnittstellen zu zahlreichen angebundenen Systemen wie der Gastronomie, der Finanzbuchhaltung, des Hotelsystems oder des Spindschließsystems. Als erfahrener Full-Service-Lieferant konnte HKS als Systempartner rundum überzeugen.

Die Umstellung einer Anlage dieser Größenordnung erforderte eine gewissenhafte Vorbereitung und Plan: so mussten unter anderem die ca. 30.000  im Umlauf befindlichen Wertkarten zunächst erfolgreich in das neue System übertragen werden.

Alle Wertkarten werden als RFID Chipkarten im Scheckkartenformat genutzt. Innerhalb der Anlage werden MIFARE Chiparmbänder mit fest zugeordneten elektronischen Spindschlössern ausgegeben. Über das Chiparmband erfolgt u.a. die Konsumation in den Gastronomiebereichen. Eine vollständige Abrechnung erfolgt bei Verlassen der Therme an den HKS Kassen.

Dem Hintergrundsystem kommt bei so großen Datenmengen eine zentrale Rolle für den dauerhaften Erfolg der Umstellung zu. Die Performance wird unter anderem durch ein entsprechendes Datenbankkonzept (Unterteilung in OLTP und Datawarehouse) sichergestellt werden.

Für weitere Informationen zum Projekt kontaktieren Sie uns gern:

HKS Systeme GmbH
Friedrich-List-Str. 89    
33100 Paderborn    
Tel.: 05251 529 400                    
info@hks-systeme.de        
www.hks-systeme.de             


.: Artikel herunterladen